Häufig gestellte Fragen

Das jüngste Kundenfeedback (8 Jahre alt) beschreibt ein „königliches Schlafgefühl“ – und Kinder sagen ja bekanntlich die Wahrheit ☺. Spaß bei Seite: Das Gefühl ist wahrscheinlich schwer zu vermitteln, da den meisten Menschen ein luftgefedertes Bett nicht geläufig ist. Einige Menschen dürften jedoch die Vorteile der Komprimierbarkeit von Luft anhand von Beispielen eingängig sein. Fast jeder LKW-Sitz ist luftgefedert. Viele Autos & LKWs sind grundsätzlich in der Premium-Ausstattung luftgefedert. Der Reifen beim Fahrrad, Auto, Schiebkarre ist seit langem und immer noch luftgefedert. Viele Interaktionen mit dem Körper werden mit Luft gelöst weil es ganz einfach einstellbar, komfortabel und verschleißarm ist. 

Wenn dein Bett kein „Exot“ ist: ja! Wie ein herkömmlicher Lattenrost lässt sich unser System ganz einfach in das Bettgestell einlegen. Bei unseren drei HAPPYEND® Größen haben wir uns an den gängigen Bettgrößen orientiert. Die genauen Maße (Länge/Breite/Höhe) findest du in den technischen Daten auf unserer Produktseite. Messe sicherheitshalber dein Bettgestell nach, ob das HAPPYEND® hineinpasst.

Ja! Jeder Kunde hat ein individuelles Wohlfühlempfinden bei der Matratze. Das ist mit diesem Luftschlafsystem individuell einstellbar. Das macht sich bemerkbar im Liegekomfort und in der Liegekontur deines Körpers. Ein ursprünglicher „Matratzen-Fehlkauf“ kann so sogar noch durch die Einstellbarkeit des Luftdrucks „gerettet“ werden. Die intelligente Luftverteilung sorgt überall an den Liegekontaktstellen für den gleichen Druck. Der voreingestellte Druck ist abgestimmt auf die bett1.de Matratze. Wenn du eine andere Matratze nutzen möchtest, kannst du den Druck am HAPPYEND® Luftschlafsystem natürlich individuell anpassen.

Das Luftschlafsystem ist durch eine Hybridkonstruktion, ähnlich wie im Fahrzeugbau, gewichtsoptimiert konstruiert und wiegt ca. 28 kg. Zur Orientierung: Eine Matratze ist oft sogar schwerer. Wir empfehlen das HAPPYEND®, wie eine Matratze, zu zweit zu transportieren.

Das System ist fix und fertig montiert und mit einem definierten Luftdruck voreingestellt. Wenn du uns bei deiner Bestellung dein Körpergewicht angibst, stellen wir den Luftdruck für dich sogar schon ein. Vom Typenschild auf dem HAPPYEND® kannst du aber auch unseren empfohlenen Luftdruck für dein Körpergewicht entnehmen und selber einstellen. Je nach Matratze kann dein persönlicher Wohlfühl-Luftdruck aber anders sein, daher kannst du ihn stufenlos perfekt für dich einstellen und immer wieder anpassen wenn du möchtest. Eine zweite Person kann dann deine Körperlage kontrollieren. In der Seitenlage sollte die Wirbelsäule möglichst „gerade“ sein. Bitte beachte dazu auch die Gebrauchsanleitung.

Ja! Die meisten Menschen (60%) schlafen auf der Seite. Die Seitenlage ist eine rückenfreundliche Schlafposition. Die Bandscheiben können sich in der Nacht gut erholen und die gesamte Wirbelsäule wird entlastet.

Die meisten Seitenschläfer liegen lieber etwas weicher, besonders im Bereich der Schultern sollte das Bett dann dem Druck nachgeben können. Das ist die Paradedisziplin für ein Schlafsystem, aber ein Leichtes für das HAPPYEND®. Durch die darin verwendete Lufttechnik schafft es eine angenehm weiche und zugleich einstellbare Unterlage.

Ja! Ein Bett für Bauchschläfer sollte besondere Anforderungen erfüllen, denn in der Bauchlage bist du besonders anfällig für Verspannungen. Das liegt vor allem daran, dass man als Bauchschläfer seinen Kopf zur Seite dreht und bei manchen Matratzen schnell ins Hohlkreuz gerät. 

Der entscheidende Vorteil vom HAPPYEND® ist, dass es im Druck einstellbar und somit gleichmäßiger arbeitet. Dies sorgt für ein komfortables Liegegefühl ohne „durchzuhängen“.

Die Luft hat die Eigenschaft den Druck gleichmäßig zu verteilen. Da die Druckschläuche an den Seiten liegen, bringen sie den Druck zu jeder Federleiste. Jede Federleiste arbeitet mit dem gleichen Gegendruck. Bei jeder Bewegung stellt sich jede Federleiste neu auf zum Systemdruck.

Nein! Durch die getrennten Kammern (rechts und links) arbeitet das System intelligent und reagiert nicht so reflexartig wie man es zum Beispiel von einem Wasserbett kennt.

Nein! Wasser verdrängt nicht, Luft aber schon… Und durch die getrennten Kammern (rechts und links) „schaukelst“ du auch nicht hin und her. Die Oberflächenstabilität deines Bettes ist nicht wackelig wie bei einem Wasserbett.

Es gibt beim HAPPYEND® keinen Härtegrad den du vorher auswählen musst, weil du den Härtegrad durch den Luftdruck selbst bestimmen kannst.